Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Verbreitung

Allgemein

Die aktuelle Forschung geht davon aus, dass rund 1,5% aller Männer und 0,5% aller Frauen ausgeprägte antisoziale Persönlichkeitsstörungen haben. Dabei landen bei weitem nicht alle im Gefängnis, sondern nehmen andere regelmässig aus, um ihre eigenen Interessen zu verfolgen.

Sichtbarkeit der Aktivität verschiedener HirnregionenSichtbarkeit der Aktivität verschiedener Hirnregionen

 

 


Abbildung:
Hirnscans von Menschen mit und ohne Gewissen

 

Kulturell

Es gibt keine kulturellen Grenzen. In jeder Kultur finden sich anständige und eben weniger anständige Zeitgenossen. Das war schon immer so und wird vielleicht auch immer so sein. Dabei entstehen eben leider immer neue Konflikte indem ideale Vorstellungen falsch wiedergegeben werden.

 

Generationen

Jede Generation hat immer wiederkehrende Muster. Neben dem Generationenkonflikt sind die Konflikte in der Geschichte der Menschheit immer von zentraler Bedeutung. 

Ob Generation X, Y oder Z; auch in künftigen Generationen werden «feindselige» Zeitgenossen mit (ausgeprägten) antisozialen Persönlichkeitsstörungen zu finden sein.